Vom Ehrenamt in der PIRATENPARTEI

Dieser Beitrag ist ausschlieslich meine, Sebastian Haeutle´s, Meinung. Der Beitrag spiegelt in keiner Form eine Meinung der Piratenpartei oder einer anderen Organsisation wieder.

Ahoi Piraten,

ich möchte euch heute mal etwas zum Ehrenamt in der Piratenpartei schreiben. Ich kann mir den ein oder anderen von euch schon direkt vorstellen, wie er zu dem Beitrag nur feststellt das, dass alles doch eh nur Gemeckere ist oder Unsinn oder uns doch alles nicht weiterbringt. Aufschreiben möchte ich es euch aber trotzdem.

Eingetreten bin ich in die Partei am 04.05.2013 kurz vor dem BPT13.1 in Neumarkt. Von diesem Zeitpunkt an gab es so gut wie keine Zeit mehr, in der ich keine Beauftragung, kein Amt oder eine sonstige Aufgabe innerhalb der Partei innehatte.

2013 habe ich plakatiert und plakatiert und plakatiert, das Jahr war auserdem geprägt vom Unterstützerunterschriftensammeln in ganz Bayern und in München. In diesem Jahr habe ich am Bau von rund 1800 Plakatständern für München und München-Land mitgeholfen. Ich weiß nicht wie viele tausend Plakate Daniel und ich in dieser Zeit geklebt haben. Im Herbst war ich dann mit Bremen auch bereits auf meinem ersten Bundesparteitag, mitgewirkt habe ich im Streaming Team. Ab Dezember war ich dann Beauftragter temporärer GenSek für München Land. 2013 finden sich in meinem Tagebuch 77 Events. Wie viele hunderte Kilometer ich in diesem Jahr schon mit Daniel plakatieren gefahren bin, kann ich gar nicht mehr sagen.

2014 geht nicht weniger aktionsreich weiter. Bereits im Januar wurde ich zum Generalsekretär Oberbayern gewählt, es folgten diverse Infostände und unzählige Mailings an Mitglieder. Im März 2014 bin ich als Generalsekretär wegen diverser Differenzen zurückgetreten. Trotzdem folgten unzählige Stammtische, Veranstaltungen und Aktionen. Im Herbst unterstützte ich dann als Helfer die Flüchtlingshilfe München; was noch mal deutlich mehr stunden und unzählige Nachtschichten mit sich brachte.

2015 war dann für mich ein Durchschnaufjahr, gerade mal 16 piratige Aktionen finden sich in meinem Reisetagebuch, bis Juni war ich aber immer noch regelmäßig in der Flüchtlingshilfe aktiv, was extrem viel Zeit beanspruchte.

2016 war für mich der Start im BPT Team, recht schnell gehörte ich mit zum Kernteam von Michael und Birgit, und habe von da an einige BPTs im Bereich Strom und Netzwerk unterstützt. Im selben Jahr war ich Gründungsmitglied der neuen Jupis, habe mehrere LPTs gestreamt und habe an der 10 Jahresfeier der Piratenpartei in Berlin teilgenommen. Ende November wurde ich dann zum Gensek MUCL und zum Stellv. GenSek OBB gewählt. Außerdem habe ich das erste mal an einer Marina Kassel teilgenommen und diese gestreamt.

2017 startete mit vielen GenSek Tätigkeiten, unzähligen Vorstandsdiskussionen und dem Streaming der PSC incl. Schnitt der Videos. Teilgenommen habe ich an der ersten Bayern Marina, dem großen Vorbereitungstreffen für die Landtagswahl. Ich habe diverse Marinas in Kassel gestreamt, habe an den BPTs teilgenommen und unzählige Stammtische besucht und unteranderem diverse Nachtinfostände in München betreut. Im November habe ich dann noch den LPT Sachsen gestreamt. 2017 bin ich 4234,30 km für die Partei gereist und habe über 2500€ Reisekosten rückgespendet.

2018 war dann wieder etwas ruhiger und eigentlich nur geprägt von der teilnahme an diversen Stammtischen. Der Kreisverband München-Land wurde zwischenzeitlich aufgelöst und ich war nur noch stellvertretender Gensek.

2019 war für mich ein Orga Jahr. Im März wurde ich zum Generalsekretär OBB gewählt und habe von dann versucht systematisch den Bezirk zumindest von der Verwaltungsseite her wieder besser zu organisieren. Gemeinsam mit Juliane habe ich diverse Postmailings und Mails an Mitglieder bzgl. Postrückkläufern, fehlenden Mailadressen und offenen Mitgliedsbeiträgen verfasst. Gefüht wurden in Oberbayern noch nie so viele geschrieben und verschickt wie dieses Jahr. Noch gemeinsam mit Zoey haben wir versuch die LGS wieder zu beleben, versucht, einen monatlichen Stammtisch Oberbayern zu etablieren und Veranstaltungen wie den Spieleabend und diverse Vorträge in der LGS zu organisieren. Wir haben gemeinsam mit dem MCC begonnen die LGS umzubauen und aufzuräumen. Wir haben versucht, ein Social Media Team Oberbayern zu etablieren, welches versucht hat, die Gliederungen in Oberbayern in Sachen Bespielung ihrer Social Media Accounts zu unterstützen. Ein monatliches Reichweitenmonitoring inclusive. Wir haben versucht, einen Stammtisch München-Land in Ottobrunn zu etablieren und überlegten für den Gemeinderat zu kandidieren. Wir haben mehrfach versucht, den Kreisverband München im Thema Kommunalwahl zu unterstützen. Dieses Jahr bin ich bisher ~ 1000km gereist und haben rund 700 € rückgespendet. Zusätzlich rund 500€ Sachspenden an die Partei. Meine Doku sagt was von rund 400h geleistete Arbeitszeit, hier ist aber nicht die reine Verwaltungsarbeitszeit mit eingeflossen, insgesamt dürften es dieses Jahr locker 600h sein.

Ich bin ITler und sehe mich im politischen Diskurs innerhalb der Piratenpartei als absoluter Kernie, sprich einer der mittlerweile wenigen Piraten, die für unsere ursprünglichen Themen im Bereich Datenschutz, Transparenz und Bürgerbeteiligung stehen.

Gerade in den letzten Wochen frage ich mich ernsthaft, warum ich mir eigentlich für diese Partei den Arsch aufreiße. Gerade in Oberbayern sehe ich seit ~2 Jahren überhaupt keine programmpolitische Arbeit mehr, und wenn da doch einzelne Initiativen einzelner Leute waren, dann in Randthemen und nicht in den piratgen Kernthemen. Unser netzpolitisches Programm stammt größtenteils noch von 2013, einem Jahr in dem Smartphones grade erst am Anfang ihrer Boomphase waren, und die allumfängliche Überwachung von Siri, Cortana und Co. noch nicht mal in den Kinderschuhen steckte. Wo ist die Piratenpartei hin, die sich gegen Überwachung stellt, wo sind die Diskussionen zu Werbetracking durch Facebook, Google und Co.?

Und auch Partei intern sieht es aus meiner Sicht nicht besser aus. Die Bayern IT besteht nur noch aus minimaler Notbesetzung, im Bund schalten wir lieber etableierte Tools, wie die Etherpads zugunsten eines Cryptpad ab; ersetzen mailinglisten durch Mattermost und Discurse schaffen es aber für beide Tools nicht offene Schnittstellen anzubieten. Wir haben im Forum und Mattermost vollkommen intransparente Moderatoren und geheime Moderationsrichtlinen. Kündigen mehrfach an das Wiki abzuschalten, machen es dann aber aus welchen Gründen auch immer doch wieder nicht.

Im Bereich der Mitgliederverwaltung sieht es noch düsterer aus. Da haben wir einerseits ein mega geiles Tool namens PRM, unsere Mitgliederverwaltung, ermöglichen es aber anderersseits, aus welchen Gründen auch immer den meisten Genseks nicht dort schreibende Accounts zu haben. Stattdessen nutzen wir lieber ein defektes Redmine, welches immer wieder Dateianhänge verschluckt, das Mails manchmal nicht verschlüsselt versendet und bei dem das Anlegen von Kontakten nicht zuverlässig funktioniert für die Kommunikation mit den Landes- und Bezirks-Genseks. Mitgliedsanträge brauchen teilweise deutlich mehr als 4 Wochen bis ich sie der Bezirksvorstand zur Abstimmung bekommt. Auch der Versand von E-mails an unsere Mitglieder funktioniert nicht zuverlässig.

Ich habe als Gensek regelmäßig Mails von austretenden Mitgliedern, die uns sagen: „Ich würde ja gerne, aber ich traue es euch nicht mehr zu noch was zu reissen“.
Ja verdammt, in Zeiten von A*D und der realen Totalüberwachung bräuchte es die PIRATEN mehr den je, aber auch ich bin mit mittlerweile nicht mehr sicher, ob wir das Ruder noch mal rumreißen können, um das wirklich zu schaffen.

Aber mal zurück zum eigentlichen Thema: Das Ehrenamt

Ja, und diese Feststellung ist wichtig, wir ALLE die sich für diese Partei engagieren, arbeiten ehrenamtlich. Wir alle bekommen keinen cent dafür und am Allerwenigsten bekommen wir von irgendwem Anerkennung. Ich glaube, jeder der sich bei den Piraten etwas mehr einbringt kennt Wochen wo an 7 von 7 tagen einer Woche Mumbles, Stammtische Arbeitssitzungen und Ähnliches hat. Und ich glaube, es geht nicht nur mir so, wenn ich mich frage, warum mache ich das eigentlich alles noch.

Bei uns in der Firma hinterfragen wir regelmäßig kritisch, ob ein Tool den Anforderungen noch genügt, welche Alternativen es gibt und wie hoch der Migrationsaufwand ist. Bei den Piraten führt der Bundesvorstand ein Tool einfach ein und meint, friss oder stirb. In Bayern löscht mir die IT die Mailingliste München Land auf welcher unzählige auch nicht Parteimitglieder angemeldet waren und meint dann am Ende „Hups war ein versehen, wir haben aber kein Backup, ist dann jetzt halt so“. Im Bundesdiscourse frage ich mehrfach nach, wie es denn mit dem eröffnen neuer Beiträge per Mail oder API aussieht, bekomme aber keine Antwort. Die tollen neuen Cryptpads sind hinter Companyfirewalls nur bedingt erreichbar, damit war es das dann halt mit mal schhnell aus der Arbeit irgendwan im Pad machen. Das Beauftragte in Oberbayern teilweise über 5 Wochen auf eine neue Mailadresse warten, also aktiv an ihrer Arbeit Gehinder werden macht die Sache dann auch nicht besser.

Wenn ich mir die einzelnen Vorstandsebenen ansehe wird mir dann schon Angst und Bang vor den nächsten Parteitagen. In Oberbayern hat es der amtierende stellvertretende Schatzmeister in 6 Monaten nicht geschafft eine DSB Belehrung zu erhalten. Für Dorle, die Schatzmeisterin ist nach wie vor kein eingearbeiteter Nachfolger in Sicht. Einen Kandidaten für den 1V haben wir auch nicht. Ich als GenSek OBB kann nur bedingt arbeiten, da ich aufgrund von irgendwelcher Bedenken im Landesvorstand keine schreibenden Accounts erhalte.

Ganz ehrlich? Die PIRATEN bzw. die IDEEN der PIRATEN sind wichtiger den je, aber ich glaube aktuell das wir mehr damit beschäftigt sind uns intern zu zerlegen, Strukturen zu zerstören und die wenigen ehrenamtlich aktiven Mitglieder, die wir haben, endgültig auszubrennen.

Und noch mal sehr deutlich: Jedem mit dem ich in dieser Partei bisher zu tun hatte, würde ich unterstellen nach bestem Wissen und Gewissen zu handeln. Ich glaube auch nicht, das jemand von uns aktiv Sabotage betreiben möchte. Ich glaube viel eher, das wir unsere Ziele aus den Augen verlieren.

Warum bist DU Mitglied in dieser Partei und geht es dir in manchen Punkten ähnlich? Hinterlasst doch mal einen Kommentar oder schreibt mir eine Mail an blog@schlaubibasti.de

Cu, Sebastian

WordPress Custom Post Type für Buchblogs

Hier mal ein kurzer Textschnippsel für einen Custom Post Type um schön Strukturiert Bücherrezensionen zu erstellen. Wie das ganze aussieht könnt ihr euch bei Game of Books ansehen

function cptui_register_my_cpts_book() {

	/**
	 * Post Type: Bücher-Rezensionen.
	 */

	$labels = array(
		"name" => __( "Bücher-Rezensionen", "tiny-framework" ),
		"singular_name" => __( "Buch-Rezension", "tiny-framework" ),
	);

	$args = array(
		"label" => __( "Bücher-Rezensionen", "tiny-framework" ),
		"labels" => $labels,
		"description" => "",
		"public" => true,
		"publicly_queryable" => true,
		"show_ui" => true,
		"show_in_rest" => false,
		"rest_base" => "",
		"has_archive" => "books",
		"show_in_menu" => true,
		"show_in_nav_menus" => true,
		"exclude_from_search" => false,
		"capability_type" => "post",
		"map_meta_cap" => true,
		"hierarchical" => false,
		"rewrite" => array( "slug" => "book", "with_front" => true ),
		"query_var" => true,
		"supports" => array( "title", "thumbnail", "excerpt", "trackbacks", "comments", "revisions", "author" ),
		"taxonomies" => array( "category", "post_tag", "ngg_tag" ),
	);

	register_post_type( "book", $args );
}

add_action( 'init', 'cptui_register_my_cpts_book' );

und dann noch die dazugehörigen Custom Fields:

if(function_exists("register_field_group"))
{
	register_field_group(array (
		'id' => 'acf_books',
		'title' => 'Books',
		'fields' => array (
			array (
				'key' => 'field_5b560505663f5',
				'label' => 'Autor',
				'name' => 'autor',
				'type' => 'text',
				'required' => 1,
				'default_value' => '',
				'placeholder' => 'Nachname, Vorname',
				'prepend' => '',
				'append' => '',
				'formatting' => 'html',
				'maxlength' => '',
			),
			array (
				'key' => 'field_5b560532663f6',
				'label' => 'Titel',
				'name' => 'titel',
				'type' => 'text',
				'required' => 1,
				'default_value' => '',
				'placeholder' => '',
				'prepend' => '',
				'append' => '',
				'formatting' => 'html',
				'maxlength' => '',
			),
			array (
				'key' => 'field_5b561803a4d38',
				'label' => 'Verlag',
				'name' => 'verlag',
				'type' => 'text',
				'default_value' => '',
				'placeholder' => '',
				'prepend' => '',
				'append' => '',
				'formatting' => 'html',
				'maxlength' => '',
			),
			array (
				'key' => 'field_5b561812a4d39',
				'label' => 'ISBN-13',
				'name' => 'isbn-13',
				'type' => 'text',
				'default_value' => '',
				'placeholder' => '',
				'prepend' => '',
				'append' => '',
				'formatting' => 'none',
				'maxlength' => '',
			),
			array (
				'key' => 'field_5b5618cb79bda',
				'label' => 'Quellen-Copyright:',
				'name' => 'quellen-copyright',
				'type' => 'text',
				'default_value' => '',
				'placeholder' => '',
				'prepend' => '',
				'append' => '',
				'formatting' => 'html',
				'maxlength' => '',
			),
			array (
				'key' => 'field_5b563a25c9ad9',
				'label' => 'Galerie-ID',
				'name' => 'galerieid',
				'type' => 'number',
				'default_value' => '',
				'placeholder' => '',
				'prepend' => '',
				'append' => '',
				'min' => '',
				'max' => '',
				'step' => '',
			),
			array (
				'key' => 'field_5b5615dc5491b',
				'label' => 'Einleitung:',
				'name' => 'einleitung',
				'type' => 'textarea',
				'default_value' => '',
				'placeholder' => '',
				'maxlength' => '',
				'rows' => '',
				'formatting' => 'html',
			),
			array (
				'key' => 'field_5b561344258de',
				'label' => 'Inhalt:',
				'name' => 'inhalt',
				'type' => 'textarea',
				'default_value' => '',
				'placeholder' => '',
				'maxlength' => '',
				'rows' => '',
				'formatting' => 'html',
			),
			array (
				'key' => 'field_5b561383258df',
				'label' => 'Meinung:',
				'name' => 'meinung',
				'type' => 'textarea',
				'default_value' => '',
				'placeholder' => '',
				'maxlength' => '',
				'rows' => '',
				'formatting' => 'html',
			),
			array (
				'key' => 'field_5b561396258e0',
				'label' => 'Autor-Bio:',
				'name' => 'autor-bio',
				'type' => 'textarea',
				'default_value' => '',
				'placeholder' => '',
				'maxlength' => '',
				'rows' => '',
				'formatting' => 'html',
			),
			array (
				'key' => 'field_5b583548354ef',
				'label' => 'Freitext',
				'name' => 'freitext',
				'type' => 'textarea',
				'default_value' => '',
				'placeholder' => '',
				'maxlength' => '',
				'rows' => '',
				'formatting' => 'html',
			),
		),
		'location' => array (
			array (
				array (
					'param' => 'post_type',
					'operator' => '==',
					'value' => 'book',
					'order_no' => 0,
					'group_no' => 0,
				),
			),
		),
		'options' => array (
			'position' => 'acf_after_title',
			'layout' => 'no_box',
			'hide_on_screen' => array (
			),
		),
		'menu_order' => 0,
	));
}

 

Frankfurter Buchmesse 2017 #fbm17

Wow, was war das denn? Zurück von der Frankfurter Buchmesse und einfach nur geflasht. Ich wusste vorher ungefähr was mich auf der Frankfurter Buchmesse erwartet, aber die Realität war noch viel besser als gedacht. Weiterlesen

#GBSDH (=grüne Bücher sind der Hammer)

Die hat dazu aufgerufen unter dem Hashthag #GBSDH (=grüne Bücher sind der Hammer) tolle Bücher mit grünem Cover zu zeigen. hier mal eine kleine Auswahl von mir. Viel Spass damit, ich kann sie alle empfehlen 🙂

Neu gekaufte/bekommen Bücher in 2016

Das Jahr 2016 war Büchertechnisch bei mir erstaunlich ruhig, das mag auch daran liegen das ich 2016 deutlich mehr Fanfictions gelesen habe. An echten Büchern kamen bei mir 2016 folgende dazu:

  • Xiang von Anna Mocikat
  • Memox: Das Zittern der Zeit von Peter Pakulat, Bastian Pakulat
  • Das Paket von Sebastian Fitzek
  • The End von Michael Hopf
  • #pwned: Es kann jeden treffen von Holger Junker
  • MUC: Roman von Anna Mocikat
  • Countdown – Spiel um dein Leben von Florian Lafani, Gautier Renault
  • HELIX – Sie werden uns ersetzen von Elsberg, Marc
  • Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei von Rowling, Joanne K
  • Demon – Sumpf der Toten: Ein neuer Fall für Special Agent Pendergast von Preston, Douglas und Child, Lincoln
  • Harry Potter and the Cursed Child – Parts I & II von Rowling, Joanne K.
  • Mirror von Olsberg, Karl
  • Teufelsgold von Eschbach, Andreas